Anlegen einer Sortenwiese zum Erhalt alter Obsttsorten

Eckdaten Stand 2020:

Gemarkung Kloschwitz (Gemeinde Weischlitz), Flurstück 161, gesamt 3,47 ha, aktuell 220 Obstbäume gepflanzt

Die Fläche der heutigen Sortenwiese ist eingebettet in das Naturschutzgebiet Leubnitz/ Toberitzer Riedelgebiet und liegt in Nachbarschaft des Naturschutzgebietes Großer Weidenteich und des Vogelschutzgebietes Weidenteich- Syrauer Heide im FFH-Gebiet Rosenbach und Vogelschutzgebiet Vogtländische Pöhle.

Die Fläche wurde Jahrzehnte lang als Ackerland bewirtschaftet, wodurch die Feldflur zurückgedrängt wurde. Im Jahr 1999 kaufte die BI die Fläche mit dem Ziel, diese ökologisch aufzuwerten und langfristig als wertvolles Biotop zu erhalten.

Ein Managementplan als Anleitung zur Aufwertung des Gebietes wurde erarbeitet. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht dabei die Anlage einer Streuobstwiese, weitere Heckenpflanzungen, die Errichtung von vier Wanderhütten, die ins Wanderwegenetz integriert sind und die Nutzung der Fläche als Bildungsstandort für Schulklassen, die einheimische Bevölkerung und Touristen.

Ein Meilenstein ist dabei die Anlage der Streuobstwiese. Dazu arbeitet die Bürgerinitiative mit der Servicestelle Streuobst aus Freital zusammen. Es entstand die Idee eine Sortenwiese anzulegen, um historische sächsische Obstsorten langfristig als Kulturgut zu erhalten. In den Jahren 2016 bis 2019 wurden in jährlichen Etappen insgesamt 130 Obsthochstämme gepflanzt, die wir hegen und pflegen. Auf unserer Sortenwiese gedeihen ausschließlich historisch wertvolle Obstsorten, die in unserer Region seit Jahrhunderten heimisch sind bzw. waren. Manche Sorten, die unsere Vorfahren bereits in ihren Gärten hatten, sind fast in Vergessenheit geraten.

Die Pflanzungen wurden immer in Form von Arbeitseinsätzen durchgeführt, an denen sich neben den BI-Mitgliedern auch viele Helfer aus der Region beteiligten. Von Anfang an haben wir zur Umsetzung unseres Vorhabens starke Partner an unserer Seite. Die Pflanzaktionen wurden gefördert durch die Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, die Allianz Umweltstiftung und die Europäische Union im Rahmen des Projektes „Erhalt alter sächsischer und tschechischer Obstsorten mit neuen Konzepten- ein Kooperationsprojekt“. Aber auch regionale Partner, wie die Agrar GmbH Kröstau und die Gärtnerei der Diakonie in Weischlitz unterstützen unsere Arbeit.

Direkt an unserer Sortenwiese führt der Wanderweg "Genusspfad" entlang.